LED Arbeitsscheinwerfer

Es gibt die LED Arbeitsscheinwerfer generell für jeden Bedarf und die Nacht wird damit dann zum Tag. Gerade für die Arbeiten in der Dunkelheit ist es wichtig, dass es die zuverlässige und starke Lichtquelle vor Ort gibt. Der LED Arbeitsscheinwerfer sorgt immer für den notwendigen Überblick und für die Sicherheit. Es gibt dafür auch vielseitige Möglichkeiten bei dem Einsatz, denn möglich sind Rückfahrscheinwerfer, Zusatzscheinwerfer und Suchscheinwerfer. Im Vergleich zu den Halogen-Scheinwerfern sind die LED Modelle nicht so stoßanfällig und sie sind sparsamer. 

Was ist für die LED Arbeitsscheinwerfer zu beachten?

Für die LED Arbeitsscheinwerfer sollte wichtig sein, dass sie funkenstört sind und bei den Radio Boxen in den Fahrzeugen gibt es dann keine Störgeräusche. Als Lichtstrom in Lumen wird die Leuchtkraft angegeben und meist handelt es sich um einen kalkulierten Wert, welcher von der reellen Leuchtkraft abweicht. Damit der optimale LED Arbeitsscheinwerfer gefunden wird, sollte der gemessene Lichtstrom von der Produktbeschreibung verglichen werden. Angeschlossen werden die Scheinwerfer an die Spannung von 10 bis 30 V und sie können auch problemlos mit den 12 und 24V Bordnetzen funktionieren. Die Leistung in Watt sagt aus, wie viel aufgenommen oder umgesetzt wird. Der Abstrahlwinkel oder Lichtkegel bezieht sich bei dem Scheinwerfer dann auf das Leuchtfeld. Der Lichtkegel von etwa 10 Grad wird als LED Spot bezeichnet und dieser leuchtet dann weit und direkt. Meist werden LED Arbeitsscheinwerfer mit dem Abstrahlwinkel von 8 bis 120 Grad gefunden.

Siehe mehr unter https://www.led-martin.de/fahrzeug-beleuchtung/led-scheinwerfer-12v24v

Wichtige Informationen für die LED Arbeitsscheinwerfer

Für einen LED Arbeitsscheinwerfer ist wichtig, dass die Wärmeentwicklung niedriger ist und dank der kompakten Bauweise ist das Gehäuse sehr robust. Die LED Chips sind meist zuverlässig und die Lebensdauer liegt nicht selten bei etwa 30.000 Stunden. Es gibt Spannungswandler, damit der Arbeitsscheinwerfer auch mit anderen Spannungen funktioniert. Gerade mehrspurige Fahrzeuge dürfen dann mit den Arbeitsscheinwerfern ausgestattet werden, doch im Straßenverkehr dürfen sie bei der Fahrt nicht eingeschaltet sein. Nur bei Müllabfuhr, Straßenbau und Straßenreinigung gibt es Ausnahmen. Im Straßenverkehr sind die Scheinwerfer nur dann eingeschaltet, wenn es um das Entladen oder Beladen der Fahrzeuge geht. Die Fahrzeuge sollten dafür stehen und es dürfen nicht die weiteren Verkehrsteilnehmer geblendet werden. Die Arbeitsumgebung wird dann immer optimal ausgeleuchtet, egal ob bei der Baustelle, bei der Werkstatt, im Forst oder Garten, auf einem Hof oder bei Acker und Feld. Bei der dunklen Umgebung ist das zuverlässige Licht wichtig. LED Arbeitsscheinwerferüberzeugen mit dem niedrigen Energieverbrauch, der langen Lebensdauer und mit der hohen Strahlkraft.